• Frühstück für Frauen

    In aller Freundschaft. Warum sind Freundschaften so wichtig? 7 gute Gründe.

    Pastorin Cornelia Trick beschrieb während dem Frauenfrühstück am 15. September, dass Menschen, die Freundschaften pflegen länger leben. Das Immunsystem von Freunden ist stärker. Sorgen werden geteilt und in der Not erfahren Freunde Hilfe. Auch verhelfen Freundschaften zu einem stabilerem ICH und Krisen lassen sich besser bestehen. Freundschaften sind ein unzerreißbares Band.

  • 5 Minuten...

    die im Notfall entscheidend sind! In der Erste- Hilfe- Ausbildung durch Roland Baer vom Malteser Hilfsdienst e.V. erlernten 11 Teilnehmer am 21. April einen ganzen Samstag lang das Erkennen einer Notsituation, die Beurteilung der notwendigen Maßnahmen und das richtige Handeln.

  • Goldene Hochzeit

    Auf ein halbes Jahrhundert Eheleben dürfen Edith und Hans-Peter Schmid zurückblicken. Dafür sind sie sehr dankbar und feierten diesen Tag am Palmsonntag mit Familie, Freunden und der ganzen Gemeinde in einem festlichen Gottesdienst.

  • Lebendiges Wasser

    Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers, umsonst. Diese Losung für das Jahr 2018 aus dem letzten Buch der Bibel, der Offenbarung, hat Christina Pleitz künstlerisch umgesetzt.

  • Heilig Abend

    Mary, did you know. Maria, ahntest du.

    Dieses wunderschöne Lied bewegte die Besucher im Gottesdienst am Heiligen Abend 2017. Ein musikalischer Gottesdienst mit Trompete, Flöten, Klavier, Cajón und dem Chor.

  • Klingender Gottesdienst

    Einen ganz musikalischen Gottesdienst erwartete die Besucher zum 2 Advent. Unser Gemeindechor unter der Leitung von Dorle Klöckner stimmte mit seinen ausgesuchten, in die Adventszeit passenden Liedern die Gemeinde auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Besondere Beachtung fand der Posaunenchor. Moguntia Quinta so nennen sich die 5 Musiker des Bläserensembles, davon ausgehend, dass die Mitglieder alle im Raum Mainz zu Hause sind und Moguntia der alte römische Name für die Stadt Mainz ist.

  • Adventsandacht

    Mitten im vorweihnachtlichen Trubel und Einkaufsstress für kurze Zeit eine Atempause einlegen, zum Nachdenken kommen, besinnliche Minuten genießen. Seit 14 Jahren nehmen viele Menschen dieses Angebot an und besuchen die Adventsmeditationen in der Nikolauskirche. Inzwischen ist dies eine ökumenische Aktion, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK), gestaltet von verschiedenen Gruppierungen.

  • Kindermusicalwoche

    Mose - ein echt cooler Retter. Rund 30 Kinder beleben die Räume im Gemeindezentrum Agnesienberg mit Gesang, Theater und viel Spaß für eine ganze Woche. Ein spannendes Thema: Mose, musikalisch umgesetzt mit vielen Soloparts und anspruchsvollen Theaterszenen, Kulissen, die erschaffen werden und Kostümen, die für alle Beteiligten genäht werden. Eine echte Meisterleistung der Kinder und Betreuer.

  • Eingeladen zum Leben

    Viele Gäste waren eingeladen zum Festmahl, doch keiner wollte kommen. Da bat der Gastgeber Bettler, Verkrüppelte und Blinde an seinen Tisch. Und als dann immer noch Platz an der Tafel war, ging der Diener an die Landstraße und an die Zäune und holte jeden an den reich gedeckten Tisch, den er traf. Am Schluss war jeder Stuhl am Tisch besetzt. ...

  • Märchenhaftes Frühstück

    Die Atmosphäre passt zum Frauenfrühstück am 23.September im Gemeindezentrum Agnesienberg. Rosen auf den Tischen, auf der Bühne ein Stuhl vor einer alten Mauer. Und auch dort Rosen, ebenso auf dem reichhaltigen Frühstücks- Büffet. Unweigerlich erinnert dies an Dornröschen oder Rapunzel. ...

  • Missionsgottesdienst der Kinder

    „Um Gutes zu entdecken, muss man gut sehen können“, erklärte Sonja Roseboom im Gottesdienst am 17. September. Die Kinder haben Brillen gebastelt, die Schwarzseherbrille, die rosarote Brille und die Lupe. Je nachdem durch welche Brille man guckt, so betrachtet man auch die Menschen. Wer durch die Schwarzseherbrille angeschaut wird, muss oft mit Vorurteilen kämpfen und wird benachteiligt im Leben. ...